Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kemal Gülcehre

Bewerbung um Listenplatz 6 der Landesliste Landtag

Als Sohn von Gastarbeitern in Rheinhessen aufgewachsen, habe ich den Beruf des Zimmermanns erlernt und war anschließend als Werkfeuerwehrmann bei Opel in Rüsselsheim tätig. Heute arbeite ich im Pflegedienst und wohne mit meiner Frau und drei Kindern in Alzey.

Ich engagiere mich politisch, weil ich mich mit Ungerechtigkeit nicht abfinden will: Wie kann die Bundesregierung von einem „deutschen Erfolgsmodell“ sprechen, wenn die Armut in unserem Land stetig zunimmt? Gehören zu diesem Erfolgsmodell etwa auch Rentner, die Pfandflaschen sammeln müssen oder Alleinerziehende, die auf zwei Jobs angewiesen sind? Ein Land, in dem das obere eine Prozent der Superreichen fast ein Drittel des gesamten Privatvermögens besitzt, hat kein Geld für die Schwächsten unserer Gesellschaft, belohnt aber Superreiche mit ständig neuen Steuergeschenken – ich finde, das ist kein Erfolgsmodell, sondern eine Schande!

 

Politische Schwerpunkte

 

Pflege und Gesundheit

Pflege und Gesundheit sind mein Beruf, deswegen weiß ich, was dort nicht gut läuft: Pflege und Gesundheit dürfen keine Massenabfertigung sein. Im Vordergrund muss eine menschenwürdige Behandlung und Pflege stehen und nicht Profitinteressen. Die physisch und psychisch herausfordernde Arbeit der Pfleger*innen muss endlich auch entsprechend bezahlt werden. Hier sollte eines klar sein: Applaus reicht nicht – wir brauchen gute Arbeitsbedingungen und eine gerechte Bezahlung!

 

Ländlicher Raum

Rheinland-Pfalz ist ein ländlich geprägtes Bundesland und auch ich bin in einem kleinen rheinhessischen Winzerdorf aufgewachsen. Ich denke, wir sind uns einig, dass es dringend notwendig ist, in die ländliche Infrastruktur zu investieren. Ich zitiere hier gerne den Genossen Bülow, der im Landtagswahlkampf 2016 folgendes sagte: "die einzige Infrastruktur auf dem Land, darf nicht der Zigarettenautomat sein." Dieses Zitat bringt es nach wie vor auf den Punkt. Wir wollen Dörfer mit einer Gesundheitsversorgung vor Ort, mit Dorfläden, Breitbandinternet und einer guten Anbindung an den ÖPNV.

 

Migration und Integration

Als stellvertretender Vorsitzender des rheinland-pfälzischen Landesverbandes der Integrationsbeiräte (AGARP) sowie stellvertretender Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates (BZI), setze ich mich für Integration auf Augenhöhe ein. Hierfür müssen wir faire Chancen schaffen, egal ob im Bildungsbereich, dem Arbeits- oder Wohnungsmarkt. Eine Zweiklassengesellschaft, die sich in „deutsch und migrantisch“ aufgespaltet wird, will ich verhindern. Grenzen verlaufen nicht zwischen Völkern, sondern zwischen oben und unten!

 

Friedenspolitik

Es ist kein Geheimnis, dass die US-Airbase Ramstein eine wichtige Rolle im vermeintlichen „Krieg gegen den Terrorismus“ spielt. Ramstein dient als Relaisstation für völkerrechtswidrige Tötungen durch Kampfdrohnen und es ist unerträglich, dass dies nach wie vor von der Bundesregierung geduldet wird.  Wer will, dass von deutschem Boden nie wieder Krieg ausgeht, der muss Ramstein schließen. Rheinland-Pfalz muss sich im Bundesrat für die Schließung der Airbase Ramstein und den Abzug aller Atomwaffen aus Büchel einsetzen. Um hierfür Druck auszuüben, braucht es eine starke LINKE im Landtag!

 

 

Persönliches

Schule und Beruf

1977 –1978 Grundschule, 1. Klasse in Xirtzan und Erzincan

1978 –1982 Grundschule Wörrstadt

1982 –1986 Hauptschule Flonheim

1986 –1989 Berufsausbildung zum Zimmermann in Flonheim

1989 –2002 Werkschutzfachkraft, Adam Opel Werke in Rüsselsheim

2002 –2010 Selbständig im Bauwesen

2011 –bis heute, Pflegedienst in der Rheinhessen Fachklinik in Alzey

 

Familie

Verheiratet mit Sengül Gülcehre

Kinder: Dilan (28) und die Zwillinge Mirkan und Berfin (21)

 

Gewerkschaft, Politik, Ehrenamt

1989 – 2002: Mitglied der IG Metall, Vertrauensmann

2011 – heute: Mitglied bei Ver.di, Sprecherrat Vertrauensleute RFK Alzey

1999 – heute: Mitglied bei Alevitische Gemeinde Alzey e.V.

2007 – heute, Vorsitzender der Alevitischen Gemeinde Alzey e.V.

2008 –2011, Mitglied von B‘90/Die Grünen Alzey-Worms

2011 – heute: Mitglied von DIE LINKE Alzey-Worms

2009 – heute: Mitglied des Kreistages Alzey-Worms

2014 – heute: Mitglied des Alzeyer Stadtrates

2006 – heute: Mitglied des Beirates für Migration und Integration, LK Alzey-Worms

2009 – heute: Vorsitzender des Beirates für Migration und Integration im LK AZ-WO

2009 – heute: Mitglied des Beirates für Migration und Integration der Stadt Alzey

2013 – heute: Mitglied des Personalrates der Rheinhessen Fachklinik Alzey

2017 – heute:  Stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Beiräte für Migration und Integration Rheinland-Pfalz (AGARP)

2018 – heute: stellvertretender Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates (BZI)

2019 – heute: Stellvertretendes Mitglied der Schwerbehindertenvertretung in der Rheinhessen-Fachklinik Alzey.

 

Liebe Genossinnen und Genossen, mit dem einstimmigen Votum der Kreismitgliederversammlung meines Kreisverbandes Alzey-Worms kandidiere ich für Listenplatz 6. Hierfür werbe ich um Euer Vertrauen und Eure Unterstützung. Herzlichen Dank!

Euer Kemal