Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Unsere Plakate zur Landtagswahl
Großflächen zur Landtagswahl
Wahlzeitung

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir treten an, um die Verhältnisse in unserem Land zu verbessern. Wir bleiben an den Themen dran, die Ihnen unter den Nägeln brennen – versprochen. Das ist ein hoher Anspruch, aber darunter geht es nicht.

DIE LINKE kämpft für das Recht auf gute, existenzsichernde Arbeit. Dazu ist ein echter flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn unerlässlich. Ohne Ausnahmen, ohne Hintertüren. Und in einer Höhe, die sowohl im Arbeitsleben als auch im Alter wirksam vor Armut schützt. 10 Euro müssen einfach drin sein. Und mit steigender  Produktivität unserer Volkswirtschaft muss der Mindestlohn steigen. Gleichzeitig müssen die gesellschaftlichen Lasten neu verteilt werden. Um die Schere zwischen Arm und Reich wieder zu schließen, wollen wir endlich gerechte Steuern.  Wer wenig bis durchschnittlich verdient, muss entlastet werden. Millioneneinkommen, -Vermögen und -Erbschaften sowie Kapitalerträge und Konzerngewinne wollen wirdeutlich stärker zur Finanzierung unseres Gemeinwesens heranziehen Wer sich mit den Möglichkeiten und dank der Menschen in unserer Gesellschaft einen Wohlstand jenseits der Vorstellungskraft vieler Normalverdienenden erarbeitet oder viel Geld geerbt hat, darf sich nicht aus der Finanzierung unseres Gemeinswesens verabschieden können.

Zeitung als pdf weiterlesen

Kurzwahlprogramm

DIE LINKE kämpft für ein besseres, ein sozialeres, ein gerechteres Rheinland-Pfalz. Wir wollen, dass alle Menschen einen fairen Anteil an dem Reichtum erhalten, der in unserem Land erwirtschaftet wird. Wir wollen ein Land mit Städte und Gemeinden, die die wichtigen Aufgaben der Daseinsvorsorge, der Bildung, der Gesundheitsfürsorge und des Sozialstaates, der öffentlichen Sicherheit und des Umweltschutzes, der Mobilität und der Kultur tatsächlich übernehmen können.

Gute Arbeit, faire Löhne, gesicherte Rente

DIE LINKE will gute, existenzsichernde Arbeit. Das Land darf Aufträge nur an Unternehmen vergeben, die Tariflöhne zahlen, die Mitbestimmung der Belegschaften umsetzen und die vorgeschriebene Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderung erfüllen. Ebenso wie für die Einhaltung des Mindestlohns stehen wir für die Schaffung von vollwertigen und gut bezahlten Arbeitsplätzen ohne sachgrundlose Befristung, Zeit- und Leiharbeit. Denn faire Löhne verhindern Altersarmut und sichern die Rente sowie alle anderen Sozialversicherungsleistungen. Ein-Euro-Jobs müssen unverzüglich abgeschafft und durch öffentlich geförderte Beschäftigung ersetzt werden.

Armut bekämpfen – gesellschaftliche Teilhabe und Versorgung sichern

Armut von Kindern und Jugendlichen ist der dramatischste Ausdruck der sozialen Schieflage in Deutschland und ein gesellschaftlicher Skandal. In Rheinland-Pfalz lebt fast jedes fünfte Kind unter 15 Jahren unterhalb der Armutsgrenze. Hartz IV ist Armut per Gesetz und muss durch eine sanktionsfreie Mindestsicherung abgelöst werden! DIE LINKE will ein gerechtes Gesundheitssystem für alle. Grundlage dafür ist die solidarische Bürgerversicherung, in die jede und jeder einzahlt und die für alle die nötigen medizinischen und pflegerischen Leistungen übernimmt.

WEITERLESEN