Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Jovana Dzalto

Bewerbung um Listenplatz 5 der Landesliste Landtag

Geboren: 04.06.1985 in Zenica (Bosnien und Herzegowina)

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beruf: promovierte Maschinenbauingenieurin

Hobbies: Segelfliegen, Fahrradfahren, Laufen

Liebe Genossinnen und Genossen,

ich bin 34 Jahre alt und wohne mit meinem Freund und unseren zwei Katzen in Ludwigshafen am Rhein. Seit 2019 bin ich Mitglied in der Partei und seit 2020 engagiere ich mich auch als Mitglied im Beirat für Migration und Integration der Stadt Ludwigshafen. Vom Kreisvorstand Ludwigshafen / Rheinpfalz-Kreis wurde ich einstimmig für die Bewerbung um Listenplatz 3 der Landesliste zur Landtagswahl nominiert und nehme diese großartige Herausforderung gerne an.

Verkehrswende

Als leidenschaftliche Fahrradfahrerin und ÖPNV-Pendlerin ohne eigenes Auto ist es meine Herzensangelegenheit, die Mobilität in unserem Land zu verbessern und gemeinsam mit euch die Verkehrswende einzuläuten. Es kann nicht sein, dass wir mit immer größer werdenden PKWs in Innenstädten lebensgefährlich um unseren Platz buhlen müssen. Wir brauchen ganz klar:

  • Kostenlosen und attraktiven ÖPNV!
  • Moderne Mobilitätskonzepte für Fahrradfahrer/innen!
  • Sicherstellung der Mobilität für Senioren und Menschen mit Behinderung auch in entlegenen Gebieten!

Soziales Miteinander

Liebe Genossinnen und Genossen, wie sollen wir die Integration von Migranten voranbringen, wenn wir nicht einmal wirtschaftlich Schwache in unsere Gesellschaft integrieren können? Ich möchte gemeinsam mit euch gegen eine Politik der Diskriminierung kämpfen, die Menschen als „nützlich“ oder „unnütz“ für das Kapital einstuft. Wir sind als Menschen alle gleichwertig und brauchen dringend:

  • Antidiskriminierung – unabhängig von Geschlecht, sozialem Status, sexueller Orientierung und Herkunft!
  • Gleichheit und Gerechtigkeit für Menschen mit Behinderung!
  • Mietendeckel und mehr Sozialwohnungen, um wirtschaftlich schwache Menschen in die Mitte der Gesellschaft zu rücken!
     

Friedensbewegung

Im Jahr 1992 bin ich im Jugoslawienkrieg als 7-Jährige das erste Mal nach Deutschland geflohen. Das zweite Mal bin ich dann 1999 nach Deutschland geflohen – diesmal für immer – als die NATO Serbien bombardiert und Deutschland sich an einem illegalen Krieg beteiligt hat.

Bis heute beschäftigen mich meine Erfahrungen mit Ausgrenzung, sozialer Benachteiligung und Rassismus. Inzwischen bin ich deutsche Staatsbürgerin, allerdings bereitet mir der momentane Rechtsruck in der Gesellschaft viele Sorgen und ich möchte mich klar gegen Rassismus und Ausgrenzung und für ein friedliches Miteinander einsetzen.

Liebe Genossinnen und Genossen, es kann doch nicht sein, dass unser Bundesland als Relaisstation für illegale Kriege dient und die Bundesregierung die Augen vor diesen Machenschaften verschließt. Lasst uns gemeinsam die Fluchtursachen bekämpfen und Menschen aus Kriegsgebieten eine größere Plattform bieten als den rechts-konservativen Angstmachern.

Ich möchte gemeinsam mit euch für folgende Ziele kämpfen:

  • Air Base Ramstein auflösen!
  • Die Beteiligung Deutschlands an Kriegen stoppen!
  • Waffenexporte verbieten!

Ich bitte euch um eure Stimme und euer Vertrauen, um die Interessen der einzigen Friedenspartei Deutschlands zu vertreten.

Eure Jovana