Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

David Schwarzendahl

Bewerbung um Listenplatz 1 der Landesliste Landtag

  • Geboren am: 03 März 1983
  • Familienstand: Vater, 3 Kinder
  • Beruf: Buchbinder, Sachbearbeiter
  • Hobbies: Lesen, aktiver Musiker


Liebe Genossinnen und Genossen,

Die Zeiten stehen auf Sturm und das ruhige Fahrwasser der Landesregierung führt dieses Land vor die Klippen. Es wird Zeit unser Schattendasein im Kielwasser zu verlassen, das Schiff zu entern und den Kurs zu neu zu bestimmen.

Weg von den Klippen und mit vollen Segeln gen Zukunft!

Nein, das wird kein leichter Weg und wir werden alle Kraft und jedes Mitglied unserer Partei benötigen und einbinden müssen, um gemeinsam in den Landtag von Rheinland-Pfalz einzuziehen.

Es liegt an uns den sozialen Kurs dieses Landes zu definieren und zu tragen, nicht an den Produzenten von Armut und den Befürwortern von Krieg und Elend!

Soziale Gerechtigkeit, ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften, Frieden und Antifaschismus.

Ich gebe euch mein Wort: Wenn ihr mir euer Vertrauen aussprecht, werde ich einen Wahlkampf mit 100 Prozent Einsatz liefern. So wie ich es für euch im Europawahlkampf und im Landtagswahlkampf 2016 bereits, damals auf Platz 8. gemacht habe.

Knallharte realpolitisch-linke Opposition mit dem Ohr am Menschen.

Wir haben Themen wie bezahlbares Wohnen in den Städten aber auch die Landflucht auf der Agenda. Ebenso wie die finanzielle und kulturelle Ausstattung der Familien. Kostenlose Bildung von der KiTa bis zur Universität, aber auch in die Erwachsenenbildung werden wir investieren. Die Zeiten in denen der Geldbeutel der Eltern das Bildungsniveau der Kinder definiert, müssen ein Ende haben, dafür steht DIE LINKE!

Die finanzielle Ausstattung der Kommunen ist für einen Kommunalpolitiker wie mich eine Herzensangelegenheit. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass die Landesregierung aufhört nach dem Projektprinzip die Gemeinden in ihren Investitionen stehen zu lassen. Infrastrukturelle Hausaufgaben haben wir durch unser gemeinsam erarbeitetest Verkehrskonzept angestoßen, doch auch in allen anderen Bereichen müssen wir uns stabilisieren, auch das wird uns dem Ziel des Einzugs näher bringen.

 

Als einzig verbliebene Friedenspartei ist es unsere Aufgabe den Finger in die Wunde zu legen, wann immer unser Bundesland als Flugzeugträger oder Relaisstation für Kriege in aller Welt genutzt wird. Konversionsprogramme für die rheinlandpfälzischen Beschäftigten der US-amerikanischen Militärstützpunkte sind der Anfang, um den Abzug und den Abbau der Stützpunkte zu fordern.

Wir können es nicht dulden, dass wir logistischer Dreh und Angelpunkt der Kriegstriebe Trumps bleiben.

 

Zum Abschluss möchte ich noch mit einem Mythos aufräumen: Es ist DIE LINKE, welche den Gegenpol zu Rassisten und Neonazis im und außerhalb des Landtages bildet. Keine andere Partei! Und natürlich bleiben wir die natürlichen Gegenspieler von Konservativen und Wirtschaftsliberalen!

Antifaschismus ist und bleibt unwideruflich Teil meiner und unserer DNA.

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

ich verspreche euch einen spannenden, modernen und herzlichen Wahlkampf, in dem ich keine Minute ruhen werde, ehe der Einzug in den Landtag geschafft ist!

Wir sind DIE LINKE und ich möchte euch im Wahlkampf als Spitzenkandidat vertreten!

Darum bitte ich um eure Stimme, darum bitte ich um euer Vertrauen!

 

Euer David


Politische Ämter und Mandate

  • Seit 2014 Kreisvorsitzender KV Frankenthal
  • Seit 2014 Stadtrat, seit 2019 Fraktionsvorsitzender
  • Seit 2017 stellvertretenden Landesvorsitzenden DIE LINKE Rheinland-Pfalz, seitdem im Amt
  • Seit 2017 Delegierter für den Bundesausschuss
  • 2019 Kandidat der Europaliste, Platz 18 der Partei DIE LINKE

 

Mitgliedschaften:

  • Ver.di
  • Aufstehen gegen Rassismus - Rhein-Neckar
  • Arbeitskreis gegen Rassismus Frankenthal
  • Amnesty International
  • Attac
  • Greenpeace
  • Frauenhaus Frankenthal
  • Abrüsten statt Aufrüsten, Friedensbewegung Pfalz