Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

1. Mai - Gemeinsam raus auf die Straße

DIE LINKE will Befristung und Leiharbeit stoppen, sie fordert eine existenzsichernde Mindestsicherung ohne Sanktionen und lehnt Hartz IV ab. DIE LINKE will Arbeit umverteilen als als Alternative zu Dauerstress und Existenzangst. Wohnraum und Energie müssen bezahlbar sein. Mehr Personal für Bildung, Pflege und Gesundheit zu guten Löhnen. Ein Leben mit guten Perspektiven, ohne Angst vor Armut im Alter muss drin sein. Das sind Forderung, für die wir auch am 1. Mai auf die Straße gegehn: Wir rufen alle Mitglieder, Sympathisantinnen und Sympathisanten auf, sich an Veranstaltungen, Aktionen und Kundgebungen zu beteiligen.

Eine kleine Übersicht der Kundgebungen in Rheinland-Pfalz findet ihr hier...

Verschiebung der Eröffnung der Landesgeschäftsstelle

Liebe Genossinnen und Genossen,
leider müssen wir aufgrund der Termindichte im Zuge der Bundestagswahl die Eröffnung der Landesgeschäftsstelle, welche für den kommenden Sonntag vorgesehen war, verschieben. Uns ist wichtig, dass alle die an den gemeinsamen Büros beteiligt sind, auch teilnehmen können und hoffen somit, dass die Verschiebung in eurem Sinne ist.

Wir werden euch über einen Ersatztermin auf dem Laufenden halten.
Danke für euer Verständnis.

Der Newsletter kann unter:
mitgl-info@die-linke-rheinland-pfalz.de abbestellt werden.


Der Newsletter ist die Mitgliederinformation des Landesverbandes der LINKEN Rheinland-Pfalz.
Presserechtlich verantwortlich für den Inhalt sind die Landesvorsitzenden:

Katrin Werner und Jochen Bülow
Gärtnergasse 24
55116 Mainz
Tel.: 06131 / 23 79 45