Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachlese zur Veranstaltung "Mein Weg vom Kongo nach Europa"

Am gestrigen Dienstagabend luden die Rosa-Luxemburg-Stiftung Rheinland-Pfalz und das Europabüro von Cornelia Ernst MdEP der Delegation der Vereinigung Europäische Linke/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL) Rheinland-Pfalz nach Mainz zur Lesung von Emanuel Mbolela aus dessen Buch „Mein Weg vom Kongo nach Europa – zwischen Widerstand, Flucht und Exil“ ein. Der Autor und Oppositionelle berichtete von den Hintergründen seiner Flucht aus der Diktatur und seinem ereignisreichen Weg aus der Demokratischen Republik Kongo bis in die Niederlande, wo er noch heute lebt. Hierbei veranschaulichte er den äußerst schwierigen Weg quer durch Afrika und die Sahara, währenddessen er und seine Mitstreitenden zahlreichen Gefahren ausgesetzt waren, ebenso wie den Aufbau eines Lebens in der vierjährigen „Zwischenstation“ Marokko und das dortige Warten auf eine Weiterreise nach Europa. Zwischen Menschenrechtsverletzung, die Situation geflüchteter Frauen und Gefahr für Leib und Leben aller, erläuterte er aber auch die Hoffnung einer solidarischen Widerstandsgemeinschaft entgegen aller Widrigkeiten.

Zahlreiche anwesende Gäste nahmen im Anschluss an die Lesung an einer Diskussionsrunde mit Emanuel Mbolela teil und setzten sich interessiert mit dem Thema „Flucht“ und der Widerstandsarbeit, auch aus dem Ausland in einer Diktatur auseinander.