Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Stefan Glander

Wir müssen uns inhaltlich deutlicher verorten als bisher!

„Wir müssen unsere Grundsatzfragen lösungsorientiert diskutieren, damit wir mit einem geschärften Profil in die gesellschaftliche Debatte einsteigen können.“ so fasst Stefan Glander, Landesvorsitzender, seine Erwartungen an den Bundesparteitag in Erfurt zusammen.

„Hierzu hat DIE LINKE Rheinland-Pfalz mehrere Änderungsanträge gestellt, die nicht nur das friedenspolitische Profil klarer herausstellen, sondern auch die Entwicklungsperspektive der Partei auf andere Füße stellen soll. Aus Sicht der LINKEN Rheinland-Pfalz ist die spaltende Entweder-Oder-Kultur zu überwinden. Wir müssen es schaffen, Widersprüche aufzulösen und die ökologische und soziale Frage gleichermaßen zu beantworten. Somit stärken wir unsere gesellschaftliche Relevanz und werden von den Menschen vor Ort als wichtige politische Kraft wahrgenommen, die ihre Interessen vertritt.“ so Glander weiter.