Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Marion Morassi, Landesvorstand

Wir fordern Freispruch! Wir bitten um Solidarität für Wolfgang Huste!

 

Am Dienstag, den 29.10.2013, 13.30 Uhr, Sitzungssaal 49, im

Gerichtsgebäude des Landgerichts Koblenz, Karmeliterstraße 14, findet

ein Berufungsverfahren gegen unseren Genossen Wolfgang Huste,

engagiertes Mitglied im Kreisverband DIE LINKE Ahrweiler und

bekennender Antifaschist, statt. Die Verhandlung ist öffentlich und

steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern als Zuschauerinnen

und Zuschauer offen.

 

Unserem Genossen wird vorgeworfen, zu einer Straftat aufgerufen zu

haben. Er soll auf seiner Homepage einen Link zu einem der Bündnisse

gesetzt haben, das zu Blockaden gegen den Naziaufmarsch in Dortmund am

3. September 2011 aufgerufen hatte. Dieser Aufruf wurde von vielen

tausenden Menschen unterzeichnet. Selbst der Dortmunder Bürgermeister

hatte zu Blockaden aufgerufen. Aber nur gegen unseren Genossen, der den

Aufruf nicht verfasst hatte und selbst nicht einmal bei der besagten

Demonstration anwesend war, wurde Strafantrag gestellt.

 

Letztes Jahr war Wolfgang vor dem Landgericht Koblenz ohne

Einschränkungen freigesprochen worden!

Da die Staatsanwaltschaft den Freispruch nicht akzeptiert, wird der

Fall jetzt vor einer anderen Kammer des Landgerichts neu aufgerollt.

 

Der Landesverband DIE LINKE Rheinland Pfalz steht geschlossen hinter

dem Genossen Huste! Er hat unsere volle Solidarität! Wir wünschen

Wolfgang für diesen erneuten Prozess, dass am Ende das gleiche Urteil

steht wie schon im vergangenen Jahr: Freispruch!