Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Rainer Böß, stellv. Kreis-und Fraktionsvorsitzender Kreis Birkenfeld

Rainer Böß - antwortet Zeitung Wochenspiegel

Der Wochenspiegel Idar-Oberstein bat den Direktkandidaten der LINKEN im Wahlkreis Birkenfeld um ein kurzes Statement, warum er für den Landtag kandidiert.

Nachstehend das Statement von Rainer Böß:

Ich bin 64 Jahre alt, verheiratet und von Beruf Bürokaufmann.
DIE LINKE erhält keine Spenden von großen Unternehmen. Wir sind nicht käuflich und können uns ohne die Einmischung von Lobbyisten um die Interessen der Menschen kümmern. Im Landtag setze ich mich ein für: ÖPNV Fahrpreise reduzieren und mittelfristig kostenlos machen (das ist Klimaschutz, der nicht zu Lasten armer Menschen geht), Sozialtarife für bezahlbare Energieversorgung, kostenlose Girokonten für alle Bürger*innen, verbesserten Tierschutz, artgerechte Tierhaltung, eine flächendeckende ambulante Pflege,Familienentlastung bei Pflege und Bildung, kostenlose Schulessen und Schülertransporte,  mehr Investitionen in Krankenhäuser und Personal, Abzug der Atombomben aus Rheinland-Pfalz, Abschaffung der Straßenausbaubeiträge (wie in Thüringen), bessere Förderung kleiner und mittlerer Firmen und des Handwerks, sofort mehr Geld vom Land für Kommunen um Zerstörung der Infrastruktur zu stoppen, Verbot von Windkraftanlagen im Wald. Ich setzte mich ein für eine Bundesratsinitiative für die höhere Besteuerung großer Einkommen und Vermögen. Eine Vermögenssteuer auf Vermögen von über einer Million Euro würde ausreichen um den ökologischen Umbau von Verkehr, Gebäuden und Gemeinden zu bezahlen.

RaB