Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Rainer Böß, stellv. Kreis-und Fraktionsvorsitzender Kreis Birkenfeld

Ortsverband DIE LINKE Idar-Oberstein stellte Bewerber-Liste für die Wahl zum Stadtrat auf

Sonja Gottlieb und Jürgen Müller führen LINKE-Liste in Idar-Oberstein an.

Am 24. Januar hat die LINKE ihre Bewerber-Liste zur Wahl des Stadtrates am 26.Mai 2019 aufgestellt.
Nach der Begrüßung durch die Ortsvorsitzende Gabriele Flink wurde Rainer Böß als Versammlungsleiter und Frank Eschrich als Protokollführer gewählt.
Die Versammlung beschloss für die Plätze 1 bis 13 3-fach Benennungen.


Die freischaffende Sängerin und Schmuckgestalterin Sonja Gottlieb (DKP), Fraktionsvorsitzende der Stadtrats-Fraktion, war in der Aufstellungs-Versammlung nicht stimmberechtigt, wurde aber von mehreren Mitgliedern der LINKEN für Platz 1 vorgeschlagen und auch gewählt.
Gottlieb war bei der letzten Wahl von den Idar-Obersteiner Bürgern von Listen-Platz 6 auf Platz 1 gewählt worden.
Auf Platz 2 folgt LINKE-Mitglied Jürgen Müller, Angestellter und engagierter Gewerkschafter.
Platz 3 belegt Jens Schneider (DKP), Fachkraft im Gastgewerbe und auf Platz 4 steht die Montageschlosserin Gabriele Flink, Vorsitzende des Ortsverbandes DIE LINKE Idar-Oberstein.


Die weiteren Plätze: 5. Paul Bornschein (Industriekaufmann), 6. Karin Gottlieb (Goldschmiedin), 7. Paul Heinen (Rentner), 8. Gert Sauer (Rentner), 9. Nicole Hüther (Hauswirtschafterin), 10. Anna Weber (Künstlerin), 11. Rosel Lorenz (Rentnerin), 12. Michael Knies (Industriekaufmann), 13. Gabriele Sauer (Reinigungskraft), 14. Emilie Bauer (Rentnerin).

Sonja Gottlieb wies auf ihre Haushaltsrede hin und betonte, dass DIE LINKE sich für eine Abschaffung der Straßenausbau-Beiträge einsetzten würde. Sie kritisierte ebenso das Fehlen von Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen, in denen man leben kann ohne krank zu werden.

(RaB)