Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Onlinediskussion am 05.11. um 16:30 Uhr: Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie - am Beispiel von SIMON-Fleisch in Wittlich

Nicht zuletzt durch den skandalösen Ausbruch des Coronvirus' bei Tönnies wurden die katastrophalen Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie offenbar. Durch Leihverträge und den Einsatz von Arbeiter:innen aus Ländern mit niedrigerem Lohnniveau, die häufig unter unwürdigen Bedingungen in großen Gruppen hausen müssen, werden die gewerkschaftliche Organisierung erschwert und die Ausbeutung der Arbeitskräfte zum System.

Mit SIMON-Fleisch hat ein Unternehmen, das nach eigener Auskunft "zu den Top-10 Schlachtunternehmen [...] in Deutschland" gehört, seinen Sitz ganz in der Nähe in Wittlich. Wir wollen mit dem Gewerkschaftssekretär der NGG, Jerome Frantz, und der Spitzenkandidatin der LINKEN. zur Landtagswahl 2021, Melanie Wery-Sims, über die Arbeits- und Produktionsbedingungen vor Ort, gewerkschaftlichen Interventions- und Organisierungsmöglichkeiten und den Einfluss der kommunalen Politik sprechen. Die Diskussion wird von Julian Theiß moderiert.

Jerome Frantz ist Gewerkschaftssekretär bei der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in Trier

Melanie Wery-Sims ist Spitzenkandidatin der rheinland-pfälzischen LINKEN. zur Landtagswahl 2021. Sie wohnt im Kreis Bernkastel-Wittlich und ist dort Fraktionsvorsitzende der Fraktion DIE LINKE./ödp im Kreistag.

Julian Theiß ist Sprecher und Landtagskandidat der Trierer LINKEN.

Die Diskussion findet via Zoom statt und wird auf Facebook gestreamt. Hier der Link zur Veranstaltung: https://zoom.us/j/96860525899...