Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Alexander Ulrich, MdB

MdB Alexander Ulrich ( LINKE) bei der Interparlamentarische Union in Bern

 

Auf Einladung des Schweizer Parlaments findet die 125. Versammlung der Interparlamentarischen Union (IPU) vom 16. bis 19. Oktober 2011 in Bern statt. Unter der Leitung des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert nimmt daran auch der Palamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Bundestag, MdB Alexander Ulrich, teil.   Auf der Versammlung diskutieren die Delegierten - unter Einbeziehung externer Experten - folgende Themen:   Unterstützung und praktische Umsetzung guter Regierungsführung als Mittel zur Förderung von Frieden und Sicherheit: Erkenntnisse aus den jüngsten Ereignissen im Nahen Osten und in Nordafrika“ „Umverteilung von Macht, nicht nur von Reichtum: Aneignung der internationalen Agenden“ „Zugang zu Gesundheitsfürsorge als Grundrecht: die Rolle der Parlamente bei der Bewältigung von zentralen Herausforderungen hinsichtlich der Gewährleistung der Gesundheit von Frauen und Kindern“.   Weitere Themen sind im Rahmen von Podiumsdiskussionen sind die "Reform der Finanzmärkte", "Grüne Wirtschaft" und die Ergebnisse der "Istanbuler Konferenz zu den am wenigsten entwickelten Ländern" diskutiert.Auch werden die Delegierten über die Strategie der IPU für die nächsten fünf Jahre entscheiden. Der vorliegenden Strategieentwurf hat zum Ziel, das Profil der IPU zu schärfen und die Aufgaben der IPU den Gegebenheiten in einer sich ändernden Welt unter den Bedingungen der weltweiten Finanzkrise anzupassen.Neben der Verabschiedung des Haushalts der IPU für das Jahr 2012 wählen die Mitgliedsparlamente am 19. Oktober 2011 den Nachfolger des bisherigen IPU-Präsidenten, Dr. Theo-Ben Gurirab (Namibia), dessen Amtszeit in diesem Monat ausläuft. Kandidaten für dieses Amt sind Parlamentspräsident Abdelwahad Radi (Marokko) und Frau Dr. Nurhayati Ali Assegaf (Indonesien) beworben.