Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

LINKE unterstützt Forderung nach landesweitem Sozialticket

DIE LINKE. Rheinland-Pfalz unterstützt die vom breiten Bündnis „Mobilität für alle“ getragene Forderung nach einem landesweiten Sozialticket. Die beiden Landesvorsitzenden Jochen Bülow und Katrin Werner, MdB, erläutern die Parteipositionen im Einzelnen:

Katrin Werner: „DIE LINKE. Rheinland-Pfalz fordert den ticketlosen Nahverkehr seit langem, wir haben dies bei unserem letzten Landesparteitag am 17. Februar 2018 bekräftigt. Gleichzeitig befürworten wir schneller umsetzbare Zwischenschritte und damit eben auch die Einführung des Sozialtickets. Deswegen sind wir dem Bündnis beigetreten und begrüßen die Forderung des Bündnisses „Mobilität für alle“ als Schritt in die richtige Richtung.“

Jochen Bülow: „Aus der Erkenntnis heraus, dass Mobilität gerade im Pendlerland Rheinland-Pfalz ein besonderer Stellenwert zukommt und angesichts des weiter steigenden Zuschussbedarfs des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) bei absehbar verringertem Angebot steht unsere Forderung an die Landesregierung im Raum, endlich mit den Verkehrsverbünden Gespräche über den zuschuss- und umlagefinanzierten, ticketlosen ÖPNV einzuleiten. Durch die jetzt vorgetragenen Forderungen von Gewerkschaften und Sozial- und Wohlfahrtsverbänden wird klar ersichtlich, dass sich die Regierung Dreyer nicht mehr länger an dieser Aufgabe vorbeimogeln kann.“