Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Katrin Werner und Kim Brinkmann

LINKE fordert Sofortmaßnahmen in Kitas und Schulen

„In Schulen und Kitas zeigt sich, dass Bund und Land in den vergangenen Monaten ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben. So hätten Lüftungssysteme eingebaut und genügend FFP2-Masken beschafft werden müssen. Dadurch könnte das Infektionsrisiko für Kinder und Beschäftigte gesenkt werden. Darüber hinaus müssen Schnelltests zu Verfügung gestellt werden“, sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz.

Kim Brinkmann, Kandidatin der LINKEN zur Landtagswahl, ergänzt: „Mehr Personal und eine bessere digitale Infrastruktur müssen her, um Klassengrößen zu reduzieren und das Homeschooling bei Bedarf zu verbessern. Um die Gruppengrößen in den Schulen zu reduzieren, muss auch Wechselunterricht diskutiert werden. Dabei muss eine Notbetreuung für Schüler*innen, bei denen die Situation zu Hause eine Betreuung erschwert, zur Verfügung stehen.“