Skip to main content

Rainer Böß, stellv. Kreis-und Fraktionsvorsitzender Kreis Birkenfeld

Kreistags-Fraktion DIE LINKE Birkenfeld vor Ort: Wohn-Pflege-Gemeinschaft in Bruchweiler

Tanja Krauth und Rainer Böß informierten sich im Gemeinschaftshaus Bruchweiler über das im Ort geplante Pilot-Projekt einer

Wohn-Pflege-Gemeinschaft

Tanja Krauth und Rainer Böß von der Kreistags-Fraktion DIE LINKE Birkenfeld nahmen am 03.05.2018 im Gemeinschaftshaus in Bruchweiler an einer Info-Veranstaltung teil in der nach mehr als zweijähriger Planung das gemeinsame Projekt einer Wohn-Pflege-Gemeinschaft von Ortsgemeinde, Sozialstation Herrstein-Rhaunen und Arbeiterwohlfahrt vorgestellt wurde, das bisher einmalig im Kreis Birkenfeld ist.

In dem geplanten Gebäude in der Ortsmitte von Bruchweiler und in unmittelbarer Nähe des Dorfgemeinschaftshauses können bis zu 12 ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung im gewohnten Umfeld und bei größtmöglicher Selbständigkeit wohnen und Unterstützungsangebote genau in dem Maße beantragen, in dem sie benötigt werden.
Jeder Bewohner hat ein eigenes Zimmer mit Bad.
In der gemeinsamen Küche kann selbst oder mit Hilfe von Betreuern gekocht werden.
Von besonderer Bedeutung ist, dass die Menschen in ihrem vertrauten Dorf leben können, so dass der Kontakt zur Familie, zu Freunden und Nachbarn erhalten bleibt und die weitere Teilnahme am Dorfgeschehen möglich ist.

Das große Interesse der Bevölkerung, weit über hundert Personen waren anwesend, zeigt, dass dieses Pilot-Projekt auch für andere Kommunen im Nationalparklandkreis Birkenfeld eine Möglichkeit wäre, den Anforderungen und Vorstellungen einer immer älter werdenden Bevölkerung Rechung zu tragen.

Da auch im Kreis Birkenfeld immer mehr Menschen im Alter auf Grundsicherung angewiesen sind, war es für die Kreistagsmitglieder der LINKEN beruhigend zu erfahren, dass eine Vereinbarung mit dem Kreis existiert und auf Antrag Miete und Betreuungsgeld vom Sozialamt als Kosten übernommen werden.


RaB