Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Rainer Böß, stellv. Kreis-und Fraktionsvorsitzender Kreis Birkenfeld

Kreistags-Fraktion DIE LINKE Birkenfeld für Seniorenbeirat im Kreis

Kreistags-Fraktion DIE LINKE Birkenfeld unterstützt Initiative der CDU-Fraktions-Vorsitzenden Kirsten Beetz zur Einrichtung eines Seniorenbeirates im Kreis Birkenfeld

Auch die Kreistags-Fraktion DIE LINKE unterstützt die Initiative der CDU-Fraktions-Vorsitzenden Kirsten Beetz (CDU) zur Einrichtung eines Seniorenbeirates im Kreis Birkenfeld.

Tanja Krauth und Rainer Böß favorisieren einen parteipolitisch unabhängigen Seniorenbeirat auf ehrenamtlicher Basis, der einen festen Ansprechpartner bei der Kreisverwaltung haben muss.

DIE LINKE:„Das zivilgesellschaftliche Engagement in Deutschland ist hoch, rund 23 Millionen Menschen engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich und übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft. Gerade die Menschen zwischen 60 und 80 Jahren gehören noch lange nicht zum alten Eisen, haben eigene Bedürfnisse und wollen auch nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben am sozialen Leben teilnehmen.
Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung sollte der Kreis Birkenfeld ein besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse und Wünsche der älteren Menschen legen.“

Krauth und Böß: „Wir denken, ein aktiver und engagierter Seniorenbeirat könnte sich auf vielen Gebieten im Kreis einbringen.

Neben Informationen über wichtige Beratungsstellen(z.B. Unterstützung bei der Beantragung von Pflegeleistungen), Wohnformen im Alter, Hilfen im Alltag, Sicherheitsberatung, wären zum Beispiel Planung und Durchführung von Veranstaltungen zu Betreuungsrecht, Patientenverfügungen aber auch zu den Themen Altersarmut und soziale Teilhabe im Alter, Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, Radwege, Bewegung, Gesundheit, Ernährung und noch vieles mehr denkbar.
Aus Sicht der LINKEN wäre (nicht nur für Senioren) im Kreis Birkenfeld z.B. ein gut ausgebauter und bezahlbarer oder mit einem Sozial- und Seniorenticket im günstigsten Fall kostenloser ÖPNV und der Einsatz von senioren- und behindertengerechten Niederflurbussen überaus wünschenswert.

Eine weitere mögliche Aufgabe wäre die Herausgabe eines Seniorenratgebers mit Informationen zu den verschiedenen Institutionen und Anbietern im Nationalparklandkreis Birkenfeld um dabei zu helfen, ein eigenständiges Leben auch im Alter führen zu können.”

(RaB)