Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Katrin Werner, MdB

Integration aktiv gestalten

Menschen aus aller Welt prägen das tägliche Leben in Rheinland-Pfalz und sind somit Teil unserer Gesellschaft. „Gleiche Rechte und gleichberechtige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben müssen für alle in Rheinland-Pfalz lebenden Menschen gelten. Die

Politik ist aufgefordert Integration aktiv zu gestalten und nicht Diskriminierung und Ausgrenzung zu betreiben“, erklärt Katrin Werner, Mitglied im Deutschen Bundestag zum Internationalen Tag der Migranten.

Menschen aus aller Welt prägen das tägliche Leben in Rheinland-Pfalz und sind somit Teil unserer Gesellschaft. „Gleiche Rechte und gleichberechtige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben müssen
für alle in Rheinland-Pfalz lebenden Menschen gelten. Die Politik ist aufgefordert Integration aktiv zu gestalten und nicht Diskriminierung und Ausgrenzung zu betreiben“, erklärt Katrin Werner, Mitglied im Deutschen Bundestag zum Internationalen Tag der Migranten.

18,5 % der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer haben einen Migrationshintergrund. Bei den unter 6-Jährigen sind es bereits 35 % Prozent. Dennoch sind sie immer noch auf vielfache Weise benachteiligt.

Ihnen fehlt ein gleichberechtigter Zugang zu Bildung, Ausbildung und Arbeit. Sie sind deutlich stärker als Menschen ohne Migrationshintergrund von Armut und Arbeitslosigkeit betroffen.

Das vorherrschende Schulchaos in Rheinland-Pfalz zementiert soziale Auslese und ungleiche Bildungschancen. Kinder mit Migrationshintergrund haben kaum eine Chance auf eine höhere Bildung.“ argumentiert Werner.

DIE LINKE fordert deshalb eine integrative Gesamtschule für alle, die längeres gemeinsames Lernen ermöglicht. Zudem müssen mehr LehrerInnen und ErzieherInnen mit Migrationshintergrund
eingestellt werden und die frühkindliche vorschulische Betreuung für alle muss gefördert werden.