Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Katrin Werner und Melanie Wery-Sims

Gewalt gegen Frauen: Unterstützung und Beratungsangebote ausbauen

„Gewalt gegen Frauen findet in vielen Bereichen statt. Die Pandemie hat das Problem verschärft: Während Beratungs- und Hilfsangebote wegbrechen, nimmt die häusliche Gewalt zu. Aber auch unter der Geburt erleben viele Frauen Respektlosigkeit und Gewalt. Die ganze Gesellschaft ist gefragt, genau hinzuschauen, einzugreifen und Unterstützung für die Betroffenen zu bieten. Die Bundesrepublik hat die Istanbul-Konvention gegen Gewalt an Frauen 2017 ratifiziert. Es ist höchste Zeit, dieser Verpflichtung gerecht zu werden und die Konvention konsequent umzusetzen“, sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz, zum heutigen Tag gegen Gewalt an Frauen.

Melanie Wery-Sims, Spitzenkandidatin der LINKEN zur Landtagswahl, ergänzt: „Schon vor der Corona-Pandemie hinkten die Hilfsangebote hinterher. Bundesweit fehlen rund 13.000 Plätze in Frauenhäusern. So gibt es im gesamten Kreis Bernkastel-Wittlich nicht ein einziges Frauenhaus. Rheinland-Pfalz muss dringend den Ausbau vorantreiben und die Frauenhäuser angemessen finanzieren. Hier muss auch der Bund die Länder unterstützen. Zudem müssen auch Beratungsangebote endlich ausgebaut und bedarfsgerecht finanziert werden.“