Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

DIE LINKE Rheinland-Pfalz

Bülow und Werner neue Landesvorsitzende

Die rund 100 Delegierten des Landesparteitages der LINKEN in Mainz haben die Bundestagsabgeordnete Katrin Werner als Landesvorsitzende bestätigt (Stadtverband Trier / 63%). Der neue Landesvorsitzende ist Jochen Bülow (Kreisverband Neuwied / 79%). Bülow tritt damit die Nachfolge des Bundestagsabgeordneten Alexander Ulrich an, der sich nicht erneut zur Wahl stellte. Werner und Bülow konnten sich jeweils klar gegen weitere Kandidaten durchsetzen.

Die wiedergewählte Landesvorsitzende Katrin Werner will sich vor allem um die Vernetzung der Kreisverbände untereinander und mit außerparlamentarischen Bewegungen und Gruppierungen kümmern und neben dem Schwerpunkt Behindertenpolitik den gesellschaftlichen Widerstand gegen neue und alte Rechte

organisieren.

Jochen Bülow kündigte an, die öffentliche Auseinandersetzung insbesondere mit der Landesregierung zu suchen und nannte die weiter wachsende Armut im Land, bezahlbare Wohnungen und eine grundsätzlich umstrukturierte Finanzierung des Öffentlichen Nahverkehrs als zentrale Themen.

Unterstützt werden die beiden Landesvorsitzenden von einem 14-köpfigen Team, das sich nach in einem mehrstündigen, diszipliniert ausgetragenen Wahlmarathon konstituierte: Als stellvertretende Landesvorsitzende wurden Brigitte Freihold (Pirmasens) und Jörg Lobach (Bad Kreuznach) und Sebastian Knopf (Worms) als Landesschatzmeister bestätigt. Milena Fischer (Landau) ist neue Landesschriftführerin, den Jugendverband „solid“ vertritt in Zukunft Julian Theiß (Kaiserslautern). Manuela Holz (Birkenfeld), Tina Reß (Speyer-Germersheim), Martin „Wanja“ Klein (Westerwald) und David Schwarzendahl (Frankenthal) komplettieren

den neuen Landesvorstand als Beisitzerinnen und Beisitzer.