Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Versorgung sicherstellen!

"Durch die Schließung vieler Tafeln in Rheinland-Pfalz wird die Versorgung zahlreicher Menschen gefährdet. DIE LINKE fordert in dieser Krise eine sofortige Erhöhung aller Sozialleistungen. Diese muss noch im März wirksam werden. Es kann nicht sein, dass der Staat die Menschen jetzt im Stich lässt“, sagt Katrin Werner, Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus Rheinland-Pfalz. 

Werner weiter: "Dass die Lebensmittelversorgung vieler Menschen in einem der reichsten Länder von den Tafeln abhängt, wurde durch den Abbau des Sozialstaates verursacht. Durch Hartz IV und die massiven Einschnitte bei der Sozialhilfe wurden Menschen in die Armut gedrängt. Die Unterstützung wird damit auf ehrenamtliche Strukturen wie die Tafeln abgewälzt. Gerade jetzt zeigt sich, wie sich der Staat aus der Verantwortung stiehlt. Wir fordern einen armutsfesten Mindestlohn von 12 Euro und die Abschaffung von Hartz IV."