Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Häusliche Kinderkrankenpflege stärken!

"DIE LINKE fordert, die häusliche Pflege schwerkranker Kinder gesetzlich zu verankern. So können Familien endlich entlastet werden. Eine Pflege zu Hause scheitert oft daran, dass es dafür keinen klaren gesetzlichen Rahmen gibt. Darum bezahlen die Krankenkassen oft nicht. Die Folge ist, dass Vereine, die häusliche Pflege für Kinder leisten wollen, das nicht tun können“, sagt Katrin Werner, Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus Trier mit Blick auf die Demonstration zum Thema Kinderhospizarbeit am Freitag in Trier. 

Werner weiter: "Es kann nicht sein, dass Familien oft weite Wege auf sich nehmen müssen, wenn Kinder schwer erkranken oder pflegebedürftig sind. Um den Kindern und ihren Familien beizustehen, müssen wir die häusliche und die wohnortnahe Pflege stärken."