Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ex-Haus bleibt!

„Das Jugendamt arbeitet daran, das Ex-Haus vollständig abzuwickeln. Mit der Vorlage, über die am Mittwoch im Jugendhilfeausschuss abgestimmt werden soll, wird der unabhängigen Jugendkultur eine Absage erteilt. Der Kulturgraben e.V., der sich aus den Reihen der Unterstützer:innen und mit Beschäftigten des Ex-Hauses gegründet hat und sich in der Nachfolge des Vereins sieht, wird darin kaum berücksichtigt. Das ist ein Schlag gegen die unabhängige Kulturszene in Trier“, sagt Katrin Werner, Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus Trier, mit Blick auf eine Beschlussvorlage des Jugendamtes.
Marc-Bernhard Gleißner, Vorsitzender der Linksfraktion im Trierer Stadtrat, ergänzt: „Die Beschlussvorlage untergräbt die Beschlüsse des Stadtrates. Das schadet der Demokratie und es schadet der Vielfalt in der Kulturszene. Dabei hat schon die Pandemie großen Schaden angerichtet. Viele Kulturschaffende sind in ihrer Existenz bedroht. In dieser Situation muss die Stadt mehr tun, um die Kultur zu retten. Dazu gehört ganz klar, dass der Kulturgraben e.V. und damit die unabhängige Jugendkultur in der Stadt gestärkt werden muss. Befindlichkeiten der Verwaltung dürfen dabei keine Rolle spielen.“