Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Bezahlbaren Wohnraum schaffen!

„In den vergangenen zehn Jahren sind die Mieten in den Städten und auch einigen Landkreisen massiv angestiegen. In Mainz sind die Mieten in diesem Zeitraum um 40% gestiegen, in Koblenz sogar um 58%. Damit hat sich die Entwicklung der Mieten völlig von der Einkommensentwicklung entkoppelt. Die alte und neue Regierungskoalition hat das Thema seit 2016 vernachlässigt. Die Zahl der Sozialwohnungen ist in der letzten Legislaturperiode gesunken. Es wird eine enorme Herausforderung, die Versäumnisse der letzten Jahre auszugleichen“, sagt Katrin Werner, Mitglied des Bundestages aus Rheinland-Pfalz.

Melanie Wery-Sims, Mitglied im Bundesvorstand der LINKEN, ergänzt: „Nach einer verschlafenen Legislaturperiode müssen SPD, Grüne und FDP diese brennenden sozialen Fragen endlich anpacken. Wir erwarten schnelle und entschlossene Schritte, um bezahlbaren und barrierefreien Wohnraum zu schaffen. Dazu gehören neben einem bundesweiten Mietendeckel massive Investitionen in Wohnraum, eine Erhöhung der Quoten für Sozialwohnungen bei Neubauprojekten und eine konsequente Bekämpfung von Leerstand und Zweckentfremdung. Wohnraum darf kein Spekulationsobjekt sein.“