Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Afa unter Quarantäne

"Aus den vergangenen Corona-Infektionen in den Asylunterkünften wurde offenbar nicht viel gelernt. In Hermeskeil stehen erneut 700 Menschen unter Quarantäne. Dabei hätte man die Bewohner*innen längst auf die Kommunen verteilen müssen“, sagt Katrin Werner, Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus Trier mit Blick auf die erneute Quarantäne der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Hermeskeil. 

Werner weiter: "Wenn 700 Menschen auf engem Raum zusammenleben, sich sanitäre Anlangen und Zimmer teilen müssen, ist es schlicht unmöglich, die Abstandsregeln einzuhalten. Deswegen ist die Forderung nach dezentraler Unterbringung von Geflüchteten umso dringlicher. Das Land muss die Menschen endlich aus den Sammelunterkünften in Wohnungen bringen. Sonst ist es nur eine Frage der Zeit, bis der nächste Ausbruch kommt."