Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Abschaffung von militärischen Übungsflügen!

"DIE LINKE fordert die sofortige Unterlassung von militärischen Übungsflügen zum Wohle von Mensch und Umwelt! Nach dem Absturz der F16 vom 08. Oktober 2019 wurde nun herausgefunden, dass das Holz in dem Absturzgebiet schwer belastet ist. Neben Cadmium und Blei wurden große Mengen von dem krebserregenden Stoff Benzol gefunden. Die Stoffe vergiften den ohne hin vom Klimawandel stark bedrohten Wald im Bundesland. Das Holz ist zu Sondermüll geworden. Finanzielle Erstattungen an die Gemeinde Zemmer-Rodt für die Entsorgung sind das Mindeste.“, sagt Katrin Werner, Bundestagsabgeordnete der LINKEN Rheinland-Pfalz. 

Werner weiter: "Über besiedelten Gebieten militärische Übungsflüge durchzuführen ist verantwortungslos. Solche Übungsflüge sorgen nicht für den Schutz der Bevölkerung. Im Gegenteil, sie gefährden ihre Sicherheit. Es ist ein Skandal, dass Bewohner*innen nahe der Militärbasen immer wieder diesem Risiko ausgesetzt werden. Allein in Rheinland-Pfalz sind 2006, 2011, 2014 und nun 2019 Militärflugzeuge abgestürzt. Wir dürfen nicht zulassen, dass die Bevölkerung weiterhin der Lärm- und Umweltverschmutzung sowie der ständigen Bedrohung weiterer Unfälle ausgesetzt wird!"