Zum Hauptinhalt springen

Melanie Wery-Sims und Stefan Glander

1. Mai: Du verdienst mehr!

Zum diesjährigen Tag der Arbeit erklären die Landesvorsitzenden Melanie Wery-Sims und Stefan Glander:

„Nach zweijähriger Unterbrechung finden in diesem Jahr wieder Veranstaltungen zum 1. Mai in Präsenz statt. Das ist wichtig, denn die Forderungen der Arbeitnehmer*innen und Arbeiter*innen müssen innerhalb der Gesellschaft wieder mehr Sichtbarkeit bekommen. Gerade vor dem Hintergrund der hohen Inflationsrate, steigender Miet- und Wohnungspreise und stetig zunehmender Energiekosten, brauchen die lohnabhängig Beschäftigten eine starke Stimme. Ansonsten gehen sie mit einem dicken Minus nach Hause.

Corona hat viele Beschäftigte in Kurzarbeit oder direkt in die Arbeitslosigkeit geschickt. Viele Menschen haben begonnen von zu Hause aus zu arbeiten und wieder viele andere, gerade im Gesundheitsbereich, mussten über Monate weit über ihre Belastungsgrenzen gehen. Deshalb fordern wir gute Arbeit, gute Löhne und mehr Mitbestimmung für die Beschäftigten und eine gesellschaftliche Debatte über die Zukunft der Arbeit. Der Klimawandel, die Veränderungen in der Arbeitswelt und zunehmende Digitalisierung stellen alle Beschäftigten vor große Herausforderungen. Wir wollen diese annehmen – jedoch nicht zu Lasten der Arbeitnehmer*innen und Arbeiter*innen!“