Zum Hauptinhalt springen

Melanie Wery-Sims und Stefan Glander

Nach Worten müssen Taten folgen

„Der erste Schritt ist vielleicht gemacht, jedoch haben wir noch einen langen und beschwerlichen Weg vor uns. Den vielen Worten des Aufbruchs müssen nun Taten folgen“, so fasst Melanie Wery-Sims die Ergebnisse der Wahlen zum Parteivorstand und die Debatten zu den Leitanträgen zusammen. „Den Wahlen ging die Verkleinerung des Parteivorstandes voraus, welche wir aktiv vorangetrieben haben. Für uns ist wichtig, dass sich die nötigen Veränderungen auch in den Strukturen der Partei abbilden. Hier werden wir am Ball bleiben.“

„Wir gratulieren Janine zu ihrer Wiederwahl, werden natürlich weiterhin als Landesvorstand eng mit der Parteispitze zusammenarbeiten und die Bedürfnisse unseres Landesverbandes in das Gremium tragen. Mit Martin Schirdewan und Tobias Bank haben zwei neue Gesichter an zentralen Stellen des Parteivorstandes Einzug gehalten, mit denen wir gemeinsam die Partei weiterentwickeln wollen. Wir wünschen allen Gewählten, im Besonderen den Parteivorsitzenden, eine glückliche Hand für ihre Amtszeit.“ so Stefan Glander.

„Besonders freuen wir uns über die Wahl von Tupac Orellana, der aus unserem Landesverband in den erweiterten Parteivorstand gewählt wurde.“ so die Landesvorsitzenden weiter.“