12. Mai 2017

Internationaler Tag der Pflege

Bild einer Pflegekraft. Daneben steht geschrieben "Pflegenotstand stoppen! Menschen vor Profite! DIE LINKE."

Heute jährt sich zum 50. Mal der „Internationale Tag der Pflege“. Auch in Deutschland soll an diesem Tag den zahlreichen Pflegenden gedankt werden, die täglich ihr Bestes geben um den knapp 3 Millionen Menschen mit Pflegebedarf ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

Leider gibt es in Deutschland aus Sicht der betroffenen Pflegerinnen und Pfleger keinen Anlass zum Feiern, denn die große Mehrheit der Pflegekräfte arbeitet in unsicheren Verhältnissen und die Bezahlung ist im Vergleich zu anderen Branchen gering. Abgesehen von chronisch unterbezahlten Arbeitsplätzen und hohem Zeitdruck, sind die psychischen Belastungen für Angestellte im Pflegebetrieb enorm, da ihre Arbeit täglich Fürsorge, Empathie und Verständnis verlangt. Allein in deutschen Krankenhäusern fehlen insgesamt 100.000 Pflegekräfte, zudem Ärzte und Ärztinnen und technisches Personal.

Wenn man dem Mangel an Pflegekräften entgegenwirken will, muss man die Arbeitsbedingungen in der Pflege entscheidend verbessern. Daher ist es notwendig endlich ausreichend ins Gesundheitssystem zu investieren und faire Löhne im Pflegesektor durchzusetzen.