21. Juli 2017 DIE LINKE. KV Ahrweiler

Kundgebung "25 Jahre: Erinnerung an die Ermordung von Dieter Klaus Klein"

Bad Breisig: DIE LINKE. Ahrweiler erinnert am Montag, 31.07.2017 an Dieter Klaus Klein, der vor 25 Jahren am 31.07.1992 seine Zivilcourage mit dem Leben bezahlen musste. Dieter Klaus Klein war obdachlos und schlief auf der Brunnenmauer, als er von lauten Sieg-Heil Rufen geweckt wurde. Er stellte die beiden 17-jährigen Nazis zur Rede. Diese misshandelten ihn und ermordeten ihn anschließend eiskalt mit einem Kampfmesser. Beide Täter wurden nach Jugendstrafrecht verurteilt und vorzeitig aus der Haft entlassen. Zumindest einer der Täter soll nach wie vor für die NPD tätig sein.

 Dazu Marion Morassi, Direktkandidatin: "Wir vergessen Dieter Klaus Klein nicht und fordern die Stadt Bad Breisig auf, zum 25. Jahrestag der schrecklichen Tat eine Gedenk- und Mahntafel an der Mordstelle anzubringen. Seit 25 Jahren hat rechte Gewalt und rechtes Gedankengut stetig zugenommen und wird so zur Gefahr für die Demokratie. Wenn die Mehrheit weiterhin schweigt und die Stadt Bad Breisig sich nicht ihrer Verantwortung stellt, wird es weiterhin zu vermehrt rechter Gewalt kommen. Gerade in Bad Breisig tagten in den letzten Jahren verschiedene rechtsradikale Organisationen und auch die AfD. Die örtlichen Zeitungen haben bewusst auf eine Berichterstattung verzichtet, um dem obskuren Gedankengut kein Forum zu bieten. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Bad Breisig Zivilcourage beweist und eine Gedenktafel anbringt." 

DIE LINKE. Ahrweiler lädt ein am Montag, 31.07.2017 von 19 bis 20 Uhr zu einer kleinen Gedenkveranstaltung mit Kundgebung im Kurpark, Bad Breisig!